Richtig investieren

41
Oct 21, 2021

Die einzigen sinnvollen Investitionsstrategien für Unternehmer

Investitionen sind ein extrem wichtiges Thema für Unternehmer. Die allermeisten verstehen überhaupt nicht, wie man richtig investiert. Schauen wir kurz auf die Zahlen, auf die offizielle Statistik: Ungefähr 1,2 % der deutschen Unternehmen gelten als wirtschaftlich erfolgreich, was in diesem Zusammenhang heißt, dass sie noch nicht pleite sind. Eine ganze Reihe von diesen Unternehmen sind sogenannte “Zombie-Unternehmen”. Das heißt, dass sie sich aus Kreditlinien, aus Kontokorrentkrediten usw. finanzieren. Im MDAX sind bereits 10% der gelisteten Unternehmen ebenfalls Zombie-Unternehmen. Die deutsche Unternehmer-Landschaft ist wirklich in einer extrem prekären Lage. Ich kann Dir sagen, dass die beiden Hauptgründe dafür genau diese zwei missverstandenen oder in aller Regel gar nicht verfolgten Investitionsstrategien sind.

Jeder sagt Dir, dass Du Investments haben solltest: Immobilien, Aktien, ETFs, Gold, Bitcoin usw. Du sollst doch mindestens vier verschiedene Einkommensströme haben – am besten schon seit Jahren, nicht wahr? Ja, grundsätzlich ist das alles nicht verkehrt. Grundsätzlich sind das alles tolle Investments und grundsätzlich solltest Du natürlich dafür sorgen, dass Dein Geld sich irgendwann von selbst vermehrt. Aber ich habe eine sehr hohe Chance, wenn ich sage: An diesem Punkt bist Du noch lange nicht, so wie offensichtlich über 95% der deutschen Unternehmer auch.

 

Was sind die zwei wichtigsten Investments?

  1. Du & Deine Weiterentwicklung
  2. Dein Unternehmen

Das erste Top-Investment, was immer ganz oben auf der Liste steht, sind Du und Deine Weiterentwicklung. Jemanden zu haben, der Dich ständig herausfordert, der Deine Weltsicht in Frage stellt, der Dich zwingt, neue Perspektiven einzunehmen, der Dir neue Dinge zeigt, der Dir zeigt, wie dieses Spiel wirklich funktioniert, dieses Spiel auf dem Marktplatz (das genau genommen ein Krieg ist). Diesen Input, diese Kenntnisse, diese Erfahrung und vor allen Dingen immer wieder die Perspektive von außen zu bekommen, ist wirklich unbezahlbar. Ein guter Coach oder Mentor ist Millionen wert. Ich weiß es, denn ich investiere selber jedes Jahr hohe Summen in meine eigene Weiterentwicklung und der Return-on-Investment ist um ein Vielfaches höher, als was Dir irgendeins der Investments, Immobilien, Aktien etc. jemals geben können. Für mich ist das in der Regel minimum 1:10. Deswegen investiere ich auch mindestens 10% meines prospektiven Jahresumsatzes in meine eigene Weiterentwicklung und das wird immer das Top-Investment sein. Das ist auch das Investment, was ich gemacht habe, als ich nicht mal das Geld dafür hatte, weil ich wusste: Wenn ich in mich selber investiere, dann werde ich die Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, um das Geld zu verdienen und noch mehr – genau das ist passiert!

Das zweite Top-Investment ist Dein eigenes Unternehmen. Wenn bei Dir nicht nur echte Talente in Deinem Team arbeiten, die alle auf einer gemeinsamen Mission sind und die aus eigenem Wunsch und Willen heraus jeden Tag top Arbeit abliefern, dann hast Du da garantiert zu investieren: in die Personalsuche, in Personalakquise, in die Bedingungen, die Du schaffen musst für Mitarbeiter. Du musst garantiert in Deine Ausstattung im Unternehmen, in die technische Ausstattung wie z.B. Computertechnologie immer weiter investieren. 65 % der deutschen Unternehmen arbeiten noch mit Faxgeräten und wir reden über Breitbandausbau in Deutschland. Hier hat jedes einzelne Unternehmen Nachholbedarf.

Es gibt so viel andere Strukturen, in die Du punktuell / speziell immer weiter investieren musst in Deinem Unternehmen – abhängig von dem, was Du anbietest: lieferst Du Service, Produkte oder Service und Produkte. Du musst sicherlich in Dein Fulfillment weiter investieren, es aufbauen. Du musst besser sein, als die anderen am Markt, Du musst in Dein Marketing heftig investieren. Die allermeisten Unternehmer in Deutschland haben nicht mal eine Marketingstrategie, sträuben sich mit Händen und Füßen dagegen und glauben Flyer, eine Zeitungsanzeige und auch mal eine Radiowerbung wären Marketing. Also hier geht ein ganz ganz großer Teil des jährlichen Investitionsvolumens garantiert hin – denn nur Marketing verkauft ja, Deine Produkte / Dein Services / Deine Dienstleistung.

Was passiert denn, wenn Du eine Aktie kaufst? Dann investierst Du in das Unternehmen von jemand anders. Du gibst einer anderen Person Dein Geld, damit diese Person mit Deinem Geld jetzt dafür sorgt, dass ihr Unternehmen besser läuft. Hast Du da schon mal drüber nachgedacht? Was Du Dir selber damit kommunizierst, ist, dass Dein eigenes Unternehmen keine Investition wert ist. Deswegen nimmst Du das Geld und tust es woanders hin. Aber es geht ja noch weiter!

Nehmen wir alleine das Beispiel Marketing. Ich weiß ganz genau, wie viel mir mein Investment in meine Marketingstrategie an Return liefern wird, weil ich diese Daten trecke, weil ich seit Jahren diese Daten habe und weiß: Ich stecke hier so und soviel 1000 € rein und dann kommt ein Return von 1:8, 1:10, 1:12 dabei raus. Es gibt kein anderes Investitionsgut da draußen auf dem Markt, was Dir so eine Rendite sicher auf Dauer geben wird. Und das ist beliebig oft wiederholbar. Das heißt jedes Mal, wenn ich in mein Unternehmen investiere, weiß ich, dass ich diese Rendite erwirtschaften werde. Wenn ich in Aktien, Immobilien, Gold etc. investiere, hoffe ich, dass ich am Schluss ein gutes Geschäft mache. Je mehr Rendite du erwirtschaften will, umso riskanter müssen diese Investments sein. Das ist der Grund, warum die zwei wichtigsten Investments mit dem Unternehmer und mit dem Unternehmen zu tun haben: Weil diese zwei Investitionen immer direkt zu einem Return-on-Investment führen, der alles schlägt, was es auf dem Markt da draußen gibt! Wenn Deine Konten prall gefüllt sind, wenn Dein Unternehmen fantastische Gewinne erwirtschaftet und Du auf Deinem Unternehmenskonto eine Reichweite von mindestens 12 Monaten hast und privat auch eine Reichweite von mindestens 12 Monaten hast, dann kannst Du darüber nachdenken, andere Investitionsstrategien zu verfolgen, die Du irgendwann verfolgen solltest (wenn es soweit ist).

Zum jetzigen Zeitpunkt ist so gut wie kein Unternehmer in einer Position, Geld irgendwo anders hin zu legen, was er dringend erforderlich in sein eigenes Unternehmen, in seine eigene Weiterentwicklung, in seine eigenen Mitarbeiter, in die Mitarbeitergewinnung in seinem Marketing investieren MUSS. Die Returns, die Du hier erwirtschaften kannst, schlagen alles da draußen und zwar zuverlässig. Das kannst Du beliebig lange tun! Letztendlich gibt es sozusagen gar keinen Grund für einen Unternehmer, in irgendwas anderes zu investieren.

Ein letzter Tipp an dieser Stelle: Wenn Du investierst, solltest Du ein Experte auf dem Gebiet sein. Denn einfach irgendwo Geld hin zu tun, weil irgendjemand gesagt hat, das ist cool – wie es die allermeisten tun – egal, ob es Aktien, Immobilien, Edelmetalle oder Währungen sind. So gut wie keiner ist selber Experte auf dem Gebiet. Du kannst das selber auch gar nicht überblicken, was tatsächlich passiert, Du kannst es nicht einschätzen. Damit kannst Du den Verlauf nicht beurteilen, sondern kannst nur hoffen. Hoffnung ist NIEMALS eine Strategie. Solange ich in mein Unternehmen investiere, muss ich nicht hoffen. Ich weiß, was passiert. Es hängt nur von meiner Leistung ab und hier schließt sich der Kreis! Meine Leistung hängt davon, ab, wie viel ich in meine eigene Weiterbildung, meine eigene Expansion, in mein Wachstum investiert habe und so dreht sich dieses Rad ganz wunderbar zu meinem Gunsten. Ich muss niemand anders mein Geld geben. Die ganz einfache Formel ist:

Make Money – Keep Money – Grow Money

Erstmal richtig viel Geld machen, dann Geld behalten (Thema Ausgaben) und dann Geld vermehren. DAS ist die einzig sinnvolle Strategie für Unternehmer. Gib nicht irgendjemand anders Dein Geld. Tue es dahin, wo Du es am meisten nutzt. Habe Vertrauen in Dich und Dein Unternehmen, dann ist es selbstverständlich, dass Du natürlich nur dort investieren wirst.

Im Buch blättern!

Du möchtest mehr erfahren?
Hol' Dir das Buch!