Unternehmer-Workshop 08.-09.12.2022 Melde Dich jetzt an ➔

Was ist Leadership?

72
Okt 11, 2022

Was bedeutet Leadership? Ich möchte diese Frage etwas anders formulieren: Worum geht es bei Leadership letztlich genau? Es geht letztlich um 2 Dinge: Zum ersten geht es darum, Menschen zu beeinflussen und zum anderen geht es darum, als Team zu gewinnen. 

 

Leadership-Bedeutung

Es gibt auch den schönen Satz „Leadership bedeutet, zu gewinnen, um jeden Preis”. Dieser Satz wird häufig missverstanden, denn um jeden Preis klingt natürlich danach, als wären auch extremste Mittel absolut in Ordnung. Das ist damit nicht gemeint. „Um jeden Preis zu gewinnen” (❗️) bedeutet, dass jeder alles in seiner Macht stehende tut, um das Team zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass das Team gewinnt. 

Es ist ganz entscheidend zu verstehen, dass Leadership nie etwas mit einzelnen Personen zu tun hat. Letztlich muss jeder bereit sein, zu führen und Führung zu übernehmen. Ich mag das deutsche Wort „Führen” nicht, denn es ist falsch belegt. Die deutsche Führungskultur ist, vorsichtig ausgedrückt, sehr rückständig und der deutsche Begriff Führung auch mit all den Führungstheorien, die es da gibt, hat mit Leadership extrem wenig zu tun. 

 

Leadership-Ziele

Bei Leadership geht es tatsächlich darum, etwas für andere mit anderen zusammen zu tun und wenn jeder einzelne ausschließlich zum Wohle des Teams arbeitet, dann gewinnt das Team. 

👉🏻 Das ist eine ganz einfache Kernaussage: Wenn das Team gewinnt, gewinnen alle und wenn das Team verliert, dann verlieren alle. 

 

Was Dir schadet und Dein Team resignieren lässt

Manchmal liegt es am Team oder der Teamdynamik, wenn die Intention zwar da ist, aber nicht zu den erhofften Ergebnissen führt. Das ist der Fall, wenn ein Einzelspieler bewusst oder unbewusst absichtlich oder unabsichtlich gegen das Team arbeitet. Dann verliert das ganze Team. Damit verliert auch derjenige, der sich auf sich selbst konzentriert und damit das Team zurückgelassen oder das Team geschwächt hat. Der hat eben auch verloren. 

 

Merkmal von Führungskompetenz: Gewinnen als Team

Also, letztlich dreht sich beim Thema Leadership alles um das Team, um das Wir. Das Team ist entweder Deine Familie oder die Mitarbeiter in Deinem Unternehmen oder Du und Deine Kunden, wenn Du Selbstständiger oder Solopreneur bist. Es gibt immer ein Team und hier geht es darum, wirklich maximale Unterstützung zu geben. Das ist Aufgabe eines Leaders, sich ausschließlich um das Team zu kümmern, darum zu kümmern, dass das Team alles hat, was es braucht und dass die Teammitglieder auch miteinander vernünftig arbeiten. Es zählt auch zu den Führungsaufgaben, mitunter Konflikte im Team anzusprechen und zu lösen. Wer Führung übernehmen möchte, sollte den Teammitgliedern zeigen können, wie sie selber die Lösungen erarbeiten können – das ist ganz entscheidend.  

 

Welches Mindset erfolgreiche Leader antreibt

Das ist sozusagen das Fundament für Deine Entscheidungen: Das Gewinnen als Team. Wozu sonst würden wir antreten, wozu sonst würde jemand Unternehmer oder Selbstständiger, Solopreneur – wie Du es auch nennen willst – werden wollen?

  • Es geht darum, Dinge zu tun, um etwas zu bekommen.
  • Es geht um Selbständigkeit bzw. Autonomie. 
  • Es geht darum natürlich auch Geld zu verdienen, auch finanziell unabhängig zu sein. 

Es geht darum, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen (Ownership), etwas zu gestalten und gleichzeitig etwas für die Gesellschaft zu tun, für die Kunden, mit denen Du arbeitest, denen Du Deinen Service oder Dein Produkt verkaufst. Das ist der Sieg letztlich: Wenn die durch Deine Services oder Dein Produkt bekommen, was sie brauchen, also gewinnen. Du gewinnst in dem Moment, wo Du diesen Service oder dieses Produkt eben verkaufen kannst. Also, unter allen Aspekten geht es immer darum, etwas zu gewinnen – moralisch, ethisch, wirtschaftlich. 

 

Team führen zum Besten der Mission, oder: Einfluss vs. Manipulation

Der andere Aspekt ist: Menschen zu beeinflussen – das riecht nach Manipulation, nicht wahr? Tatsächlich sind die beiden natürlich auch zweieiige Zwillinge. Manipulation und Leadership teilen sehr viele Gemeinsamkeiten, aber das ist zumindest die Unterscheidung, die ich gelernt habe, die ich sehr plausibel finde und der ich mich auch anschließen möchte: 

✅ Leadership bedeutet, etwas nur zum Besten des Teams für andere zu tun. Häufiger Leitgedanke: Ich bewege Menschen dazu, etwas zu tun und das dient uns allen, vor allen Dingen dem Team und seiner Mission.

❌ Manipulation bedeutet, Menschen dazu zu bewegen etwas zu tun, was ausschließlich mir dient. Häufiger Leitgedanke: Ich bewege Menschen dazu, etwas zu tun, von dem ich alleine profitiere.

Hier muss man aufpassen, denn natürlich sind die Grenzen fließend. Natürlich wird sich jeder Leader immer wieder auch mal dabei ertappen, dass er jemanden möglicherweise manipuliert hat. Das muss gar nicht unter der Idee sein, dass derjenige jetzt etwas für mich machen soll, sondern weil Du in dem Moment vielleicht nicht wirklich darüber nachgedacht hast, was an der Stelle das Beste für das Team sein könnte. 

Auch hier merkst Du, dass wir wieder zu diesem Punkt zurückkehren: alles für das Team. Also, wenn Du so willst, ist fürLeadership von großer Bedeutung: sich um das Team und seine Bedürfnisse zu kümmern und deswegen für die Teammitglieder zur Verfügung zu stehen, für sie zu arbeiten. 

 

Führungsaufgaben

Als Führungskraft bist Du letztlich Angestellte/r Deiner Teams. Du wirst den Erwartungen an die Führungsrolle gerecht, wenn Du dafür sorgst,

  • dass sein Team alles hat, was es braucht
  • dass alle im Team miteinander ordentlich arbeiten, 
  • dass sie miteinander ordentlich kommunizieren können und 
  • dass sie auch bereit sind, miteinander für das Ziel zu arbeiten.

Zu den Leadership-Aufgaben gehört möglicherweise das Mentoring oder Coaching der Mitarbeiter. Da gehört möglicherweise auch technisches Training mit dazu, da gehört kein Mikromanagement dazu – ein Zeichen für schlechte Führung. Du wirst immer wieder auf diese Kernaufgaben zurückkommen, wenn Du Dich mit Deinen Führungskompetenz beschäftigst.

Deswegen ist natürlich andere Menschen zu beeinflussen hier genau und nur unter diesem Aspekt zu betrachten, nämlich was bedeutet das für uns, wenn wir folgendes tun, was bedeutet das für uns, wenn ich von Dir folgendes möchte. Mit dieser Einstellung, also dem Fokus auf das Team als Einheit, kannst Du moderne Führungskompetenzen entwickeln. 

Du merkst vielleicht, wie komplex dieses eigentlich simple Thema sehr schnell wird, wenn wir darauf schauen, was muss denn dafür getan werden, welche Fähigkeiten muss ich dafür haben. Kommunikation ist der zentrale Leadership-Skill. Die gute Nachricht ist, dass man Teamführung erlernen und trainieren kann. Es muss nicht mal wirklich lange dauern. Führungskompetenz zu meistern ist ein lebenslanger Prozess. 

 

Fazit: Berücksichtige diese 2 Leadership-Ziele bei Deinen Entscheidungen

Egal, wie groß das Team ist oder in welchem Bereich Du tätig bist, die zentralen Leadership-Ziele sind die gleichen: Gewinnen und andere Menschen in ihrem Sinne, im positiven Sinne zum Besten des Teams zu beeinflussen.

 

Im Buch blättern!

Du möchtest mehr erfahren?
Hol' Dir das Buch!